Das Wort vom Kreuz

Das goldene Kreuz in der Berlinder Gedächtniskirche

Das Kreuz ist einerseits das wichtigste aber andereseits auch das umstrittenste Symbol der Christenheit. Auch Christen ringen um die Bedeutung und hadern mit dem Tod Jesu. Das Kreuz macht sprachlos. Es fällt schwer dies auszuhalten. Mitunter feiern Christen schon zu Karfreitag mit Blick auf die Auferstehung. Ich frage mich, ob das angemessen ist? Menschlich kann ich es nachvollziehen. Wir wollen das Leben - und verdrängen den Tod. Aber ich habe die Vermutung, nirgends kommt die Kompromisslosigkeit und Liebe Gottes so zum Ausdruck wie im Kreuz.

Christian Lehnert, Dichter und Theologe, kann diese Spannung besser beschreiben wenn er in seinem Buch Korinthische Brocken versucht, das Ursprüngliche hinter den kirchlichen Verkrustungen zu suchen. Darüber habe ich mit ihm gesprochen:

Beitrag auf PeerTube